Ensemble21

Unser Ensemble holt seit 2014 gesellschaftlich relevante Themen des 21. Jahrhunderts auf die Bühne.

Unsere bisherigen Uraufführungen sind „Der Sturz der Möwe“ von Margarita Kinstner, die Frauen Komödie „Schönwettermenschen im Regen“ von Rita Luksch und Tina Goebel sowie "Cissy & Hugo a Caracas“ Musiktheater über Cissy Kraner und Hugo Wiener von und mit Rita Luksch und Georg O. Luksch, sowie die Romanbearbeitung „Therese" nach Arthur Schnitzler und die Musik-Poesie „Der Kleine Prinz„Elektra“ Text/Regie Rita Luksch, sowie 2022 die Uraufführung "Kaleidoskop der Leidenschaft".


Mag. RITA LUKSCH (Autorin/Schauspiel/Regie) in Wien geboren, aufgewachsen in OÖ, Schauspielstudium an der Bruckner Uni Linz, Studium Theater- Film- und Medienwissenschaft an der Uni Wien; als Schauspielerin in Kino- und Fernsehfilmen wie „Sisi” R: Xaver Schwarzenberger, „Schlawiner” R: Paul Harather, „Copstories”, „Tatort“ R: Michi Riebl; Engagements u.a. am Theater Dortmund, Stadttheater Klagenfurt, Stadttheater Berndorf, Burgtheater Wien in „Helena“ R: Luc Bondy, Janet in „Rocky Horror Show“, Wirtin in „Die Nervensäge” R: Leo Bauer; „Helen Keller“ am Schauspielhaus Wien, Mascha in „Der Sturz der Möwe“, Text&Regie bei „Schönwettermenschen im Regen“, „Cissy&Hugo a Caracas“, „Therese“, „Der Kleine Prinz“, „Elektra“ www.ritaluksch.at


GEORG O. LUKSCH (Musik/Komposition) in Wien geboren, 13 Jahre klassischer Klavierunterricht, absolvierte 1987 als einer der ersten Teilnehmer in Österreich die SAE (School Of Audio Engineering), arbeitete in den folgenden Jahren mit Künstlern wie Falco, Nina Hagen, Beat4Feet oder den Bingo Boys, ab 1994 Studiomusiker und Engineer für u.a. "Universum", ORF-Filmproduktionen, Werbung und Kinofilme, klassische Musik, Zusammenarbeit mit Peter Rauhofer (Club 69), Dancefloor-Hits mit internationalen Top-Acts wie Depeche Mode, Madonna, Yoko Ono, Britney Spears, Pet Shop Boys, Whitney Houston, GRAMMY-Award im Jahr 2000 sowie zwei weitere Nominierungen 2001 und 2003, Entwicklung des Expanded Acoustic Recording Prozess (E.A.R), LATIN GRAMMY Nominierung "Best Latin Jazz Album" 2014/15 für co-producing, recording, mix und mastering von Snow Owl's Album "Normas" www.home-music.at             


AMÉLIE PERSCHÉ (Bratsche/Gesang/Schauspiel)

in Graz geboren, besuchte die Volksschule der Wiener Sängerknaben, lernte Violine und Viola an der Musikschule Wien, erste Auftritte im Muth mit Gesang und Geige ab 8 Jahren, spielte als Bratschistin u.a. im Orchester des Musikgymnasium Wien im goldenen Saal im Musikverein, Konzerthaus Wien, Theater an der Wien, auch mit Kammermusik-Ensembles u.a. im Odeon Theater, als Musikerin, Sängerin und Schauspielerin in „Der Kleine Prinz“, in „Odyssee 2021“ am Theater Arche, in „Hoffnun´“ im Kosmos Theater


GERGANA POPOVA (Lyrik/Malerin) geboren in Bulgarien, studierte Klavier, arbeitet als Malerin, Sängerin und Poetin, schrieb Gedichte für „Kaleidoskop der Leidenschaft“, schuf in den letzten zwei Jahren zahlreiche Bilder - Ausstellungen im GenussSpiegel Atzgersdorf, Geschirrmuseum Wilhelmsburg, Ega Wien. „Was macht eine gute Künstlerin aus? Was bringt eine Frau dazu, etwas zu kreieren, das unser Leben nachhaltig berührt? Gergana Popova bedient sich eines geheimen Gebräus aus Zutaten, die wir alle auch in uns selbst finden können. Sie zu kanalisieren, in eine außergewöhnliche, in die richtige Form zu bringen, das ist die Kunst. Popova streut sorgfältig durchdachte Metaphern ihrer durchlebten Gefühle aus. Das sind wichtige Augenblicke, die berühren, weil wir begreifen, dass wir nicht allein sind mit unseren Ängsten, Hoffnungen und Vorstellungen.“ (DANIEL GILIĆ Journalist) https://gergana-popova.jimdosite.com


ERICH HEYDUCK (Experimentalfilmer) in Wien geboren, lebt in NÖ. Staatliche Bühnen- und Beleuchtungsmeisterprüfung in München, war u. a. als Ausstatter, Lichtdesigner, und technischer Leiter am Salzburger Landestheater, bei den Salzburger Festspielen, am Nationaltheater Mannheim, Staatsschauspiel Dresden, Staatstheater Potsdam, Stadttheater Klagenfurt tätig. Lichtgestaltung im Architekturbereich bei der „EXPO 2000“, Großbildprojektionen beim Lifeball 2003 auf das Wr. Rathaus, bei Modeschauen von „Dolce&Gabbana“ sowie „Tommy Hilfiger" in Mailand, hatte einen Lehrauftrag für Lichttechnik an der Uni für Musik und darstellende Kunst Graz, Visualist des Monats im Januar 2007 mit einer Ausstellung im Wiener Museumsquartier, schuf Experimentalfilme für Ensemble21 zu „Cissy&Hugo a Caracas“, „Therese“, „Der Kleine Prinz“, „Elektra“, „Kaleidoskop der Leidenschaft“ seit 2014 Leitung der Stachel-Künstlergruppe


Mag. TINA GOEBEL (Autorin/Schauspiel) geboren in Scheibbs, während der Schulzeit klassische Gesangausbildung, Studium Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Wien, Schauspielausbildung in der „Schule des Theaters“, Weiterbildung in Pop- und Jazzgesang; ab 2007 arbeitete sie als Print- und TV-Journalistin, u. a. für Profil, 2010 Förderpreis zum Staatspreis für Bildungsjournalismus; Mitwirkung im Kinofilm „Thank You For Calling“ (Regie: Klaus Scheidsteger), bei Ensemble21 als Autorin und Schauspielerin in Uraufführung „Schönwettermenschen im Regen


ERICH KNOTH (Schauspieler/Vorstandsmitglied) in Stockerau NÖ geboren, Schauspielausbildung in Wien, Engagements im Wiener Metropol sowie in Innsbruck,Wien, OÖ, Berlin... Zusammenarbeit u.a. mit den Regisseuren Justus Neumann, Michael Grimm, Jeremy Weller oder Frank Hoffmann, Rollen wie den „Scharfrichter Josef Lang“ oder den Teufel im „Liebeskonzl“, Mitwirkung in Film- und Fernsehproduktionen wie „Copstories“, „Kommissar Rex”, „Julia”, „Medicopter 117”, „Tatort”, „Fallen“ R: Barbara Albert, „Slidin –alles bunt und wunderbar“, „Ein Sommer auf Wolke 7“, bei Ensemble21 in Uraufführung „Der Sturz der Möwe“. www.erichknoth.freieschauspieler.eu


MARGARITA KINSTNER (Autorin) in Wien geboren, lebt in Graz. Ihr Debütroman „Mittelstadtrauschen” (Deuticke-Verlag 2013) stand auf der Shortlist des Rauriser Literaturpreises sowie des Alpha Literaturpreises, Roman „Die Schmetterlingsfängerin“ 2015, es folgt Papaverweg 6, „Der Sturz der Möwe” für Ensemble21  www.margarita-kinstner.com


MARIA WAGENEDER (Konzeption/Organisation)

geboren in St. Georgen am Ybbsfelde, lebt in Oberösterreich, arbeitete als Montessori-Pädagogin, Politikerin und Direktorin der Stifterschule Ried im Innkreis, unterstützt Ensemble21 mit ihrer Erfahrung bei der künstlerischen Konzeption und organisatorischen Planung.


Mag. MICHAEL LIPPITSCH (Autor) geboren in Graz, lebt in Berlin, studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien, 2014 abgeschlossen. Redaktionsmitglied der Zeitschrift „Living Culture“, Mitarbeit an Theaterprojekten in Graz, Wien, München, arbeitet als freier Journalist mit Fokus auf Kunst- und Kulturberichterstattung. 


Mag. Katharina Schöller (Regieassistentin) geboren in Wien. Studium Theater- Film- und Medienwissenschaft an der Uni Wien, sowie 2012-2013 Filmwissenschaft an der Uni Zürich. Arbeitete als freie Regieassistentin, u. a. am Dschungel Wien, Schauspielhaus Salzburg, bei Ensemble21 (Schönwettermenschen im Regen).  


MICHAEL GRIMM (Regie) 

in Pasching/OÖ geboren, Regie bei Kinospielfilmen wie „Slidin – alles bunt und wunderbar”, „auf Wolke 7”, „Küss mich Prinzessin” ; Inszenierung des Theaterstücks „Scharfrichter Josef Lang”, Regie bei „Der Sturz der Möwe“, Thriller „Stirb Ratte, stirb“ im Tatto Verlag.


MONIKA HASLINGER B.A. (Schauspielerin)geboren in Linz, hat an der Anton Bruckner Uni Schauspiel studiert, anschließend am Landestheater Linz, in der freien Szene Linz, sowie bei vielen Konzerten und Lesungen mitgewirkt; Leitung einer Theatergruppe in Oberösterreich für Menschen mit und ohne körperliche Beeinträchtigung, Mitglied der Theatergruppe St.Egreifer.

© Ensemble21 2022