Mottingers Meinung 16.11.15

Artikel vom 16.11.2015 in der Online-Kulturzeitschrift Mottingers Meinung:

Ensemble21: Der Sturz der Möwe

November 16, 2015 in Tipps

VON MICHAELA MOTTINGER

Szenen einer Ehe mit Simon und Mascha

Rita Hatzmann und Erich Knoth
Bild: ensemble21

Das Ensemble21 zeigt ab 20. November im so.vie.so-Saal, einem ganz neuen Aufführungsort im Favoritner Sonnwendviertel, die Uraufführung von „Der Sturz der Möwe“. Die Tschechow-Bearbeitung ist die erste gemeinsam entwickelte Produktion dieser freien Künstlergruppe, die inspiriert von klassischen Stoffen gesellschaftlich relevante Themen auf die Bühne bringen will. Die Premieren „Warten auf WG“ von Michael Lippitsch und „Schönwettermenschen im Wolkenbruch“ von Tina Goebel und Rita Hatzmann sollen folgen.

In „Der Sturz der Möwe“ werden Simon und Mascha zu zeitgenössischen Hauptrollen. Die Geschichten der Charaktere rundherum, die Generationen übergreifenden Verstrickungen, werden durch das Leben und Empfinden der beiden erzählt. Margarita Kinstner, bekannt durch ihre bei Deuticke erschienenen Romane „Mittelstadtrauschen“ und „Die Schmetterlingsfängerin“, schrieb die Dialoge.

Es sind drei unterschiedliche Variationen „Szenen einer Ehe“ entstanden, die sich jedesmal in eine völlig andere Richtung entwickeln. Die Szenen spielen in der Gegenwart. Simon versucht krampfhaft die Ordnung zu erhalten, Mascha ist unglücklich mit ihrer Situation. Als sie bei ihrer Arbeit für die städtische Bücherei einen jungen Autor kennen lernt, erwachen in ihr vergrabene Sehnsüchte. Durch die bevorstehende Scheidung ihrer Eltern wird Mascha klar, dass auch sie eine Entscheidung treffen sollte. Aus dem vermeintlichen goldenen Käfig auszubrechen, würde für sie jedoch bedeuten, alles hinter sich zu lassen. Sogar ihren zwölfjährigen Sohn, der sich hinter seiner lauten Musik verschanzt. Die drei Akte zeigen jeweils den selben Abend. Während Mascha in den ersten zwei Versionen nach Streitigkeiten doch wieder bei ihrem Mann bleibt, wagt sie im letzen Teil den Ausbruch, diese Konfrontation spitzt sich zu … 

Regie führt Michael Grimm, es spielen Rita Hatzmann und Erich Knoth.

Trailer: vimeo.com/120725517

www.ensemble21.at

Wien, 16. 11. 2015


© Ensemble21 2017